Der OK-Präsi informiert 

UHHier erfahrt ihr immer das Neueste zum Thema 'Motocross Wohlen' und 'lizenzfreies Motocross'. Auch News zu verwandten Themen kommen hier zum tragen.

Das 59. Motocross Wohlen steht vor der Tür, und auch in diesem Jahr ist es dem veranstaltenden MSCW Wohlen gelungen, ein rekordverdächtiges Programm auf die Beine zu stellen.

Noch ein paar Stunden und die Motoren dröhnen hinter dem Schloss Hilfikon – in Wohlen startet auch dieses Jahr die Europameisterschaft in die neue Saison, dieses Jahr sogar in zwei Kategorien. Nach dem vollen Erfolg im letzten Jahr mit gegen 10`000 Zuschauern hoffen die Organisatoren rund um OK Präsident Ueli Hilfiker natürlich erneut auf viele Motorsportbegeisterte Zuschauer.

Doppel-Europameisterschaft

Ein ganz spezieller Programmpunkt steht mit 2 Europameisterschaften auf dem Programm. Zum einen sind die Solo MX 2 am Start. Diese Kategorie wurde letztes Jahr mit Patrick Walther und Andy Baumgartner von zwei Schweizern dominiert, beide sind wieder am Start und wollen nach Möglichkeit an ihren letztjährigen Erfolg anknüpfen. Es freut uns ganz besonders dass gleich 3 Clubmitglieder an dieser Europameisterschaft starten können, und zwar Joel Sandmeier aus Fahrwangen, Fabian Tellenbach aus Büttikon und Manuel Höltschi aus Oberentfelden!

Das zweite EM-Feld ist eher überraschend, haben doch die Ladys Premiere in Wohlen – sie fahren in der noch jungen Europameisterschaft der Frauen um den Sieg. Die Zuschauer werden staunen was die Frauen können – jedenfalls geben auch sie Gas!

4-fache Weltmeisterin am Start

…und gleich noch eine Frau sorgt für Furore, und zwar die Deutsche Steffi Laier. Sie ist 4-fache Weltmeisterin, dominiert das Frauen-Motocross und wurde vom Welt-Motorsportverband FIM zur Weltmotorsportlerin des Jahres ausgezeichnet. Steffi Laier startet in den beiden Masters-Klassen, sie wird also gegen die schnellsten Schweizer Männer fahren – man darf gespannt sein.

Auch Seitenwagen-Weltmeister mit dabei!

Die Seitenwagen stehen dem Wohlener Publikum stets nahe, und auch dieses Jahr kommen die Fans auf ihre Kosten. Das belgische Seitenwagen-Weltmeister-Gespann Joris Hendrickx / Kaspars Liepins steht am Startbalken, ebenso dessen Landsmann Sven Verbrugge mit „Plampi“ Schoenmakers. Kenner der Szene werden sich nun verwundert die Augen reiben, denn Verbrugge war selber als Beifahrer von Daniel Willemsen Weltmeister – er hat nun auf den Fahrersitz gewechselt und gibt selber Gas. Spannung ist garantiert, denn es werden noch weitere internationale Seitenwagen zusammen mit unseren Schweizern Fahrern um den Sieg kämpfen!

Oldtimer-Seitenwagen lassen alte Zeiten aufleben

Ein weiterer Leckerbissen wird die Oldtimer-Seitenwagenklasse sein. Als die Federwege noch kurz waren und die Motoren noch dröhnten, war der Seitenwagen-Sport ebenfalls eine Klasse für sich. Diese alten Zeiten lassen die Gespanne der Oldtimer-Seitenwagenszene wieder aufleben. Auch hier steht ein grosses Internationales Fahrerfeld am Start. Piloten aus der Schweiz, aus Deutschland und Oesterreich zeigen ihr Können und ihre alten Maschinen…

Auch die Jugend ist am Start

Erneut stehen die Fahrer des SJMCC (Schweizerischer Jugend Motocross Club) am Start. Die Kids mit ihren 50ccm-, 65ccm- und 85ccm Motorrädern fahren schon wie „die Grossen“, und vor allem die 50ccm-Piloten sorgen jeweils für den „Jööh“-Effekt, dabei zeigen sie wirklich Höchstleistung. Man bedenke, dass diese Fahrer normalerweise zwischen 5-7 Jahre alt sind…

Töffli am Samstagnachmittag

Natürlich muss, neben aller Bodenständigkeit, etwas Spezielles sein. Die Töffli-Fahrer feiern eine Premiere in Wohlen, denn seit diesem Jahr fahren sie eine eigene Meisterschaft, unterteilt in 3 Kategorien. Welcher Mann träumte in seinen Jugendjahren nicht davon, mit dem Töffli auf einer richtigen Motocross-Strecke unterwegs zu sein? Für etliche Töffli-Fahrer wird dies nun Realität. Auch sie basteln an ihren Mopeds, bereiten sich vor und werden alles geben!

Volles Programm

Wie man es sich von den Wohlern gewohnt ist, wird ein Non-Stop-Programm für Spannung und Unterhaltung sorgen. Ueber 400 Fahrer in 14 Kategorien stehen an den beiden Renntagen im Einsatz. Für die Fahrer des SAM (Schweizerischer Auto- und Motorradfahrerverband) ist es der Saisonstart, und nach der langen Vorbereitung im Winter freuen sich alle auf das erste Rennen und die spezielle Atmosphäre in Wohlen.

Wie immer kann man auch mit dem Helikopter einen Rundflug über die Gegend machen, man kann einen der vielen Preise bei der attraktiven Tombola gewinnen und die Kids können mit den Quads eine Runde auf dem speziell ausgesteckten Parcours fahren.

Am Samstagabend dann rockt der beliebte Wohler Rock Club 58 mit Stargast Renelvis die Bühne; die Bar und das Fest ist weit über die Region heraus bekannt und lockt jeweils viele Leute auf das Gelände neben der Motocross-Strecke.

Additional information